×

DAS RICHTIGE CDN FÜR DIE VIDEO-DELIVERY- ANFORDERUNGEN VON HEUTE

CHECKLIST

Im Jahr 2019 stieg der Konsum von Online-Videos gegenüber dem vor noch drei Jahren um 59 % an.1 Doch 2020 herrscht „Business as [un]usual“: Die Nachfrage nach Online-Videos – und den dazugehörigen Content Delivery Networks (CDNs) – ist stärker denn je. Doch auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten sind die Erwartungen der User an die Video Streaming Experience hoch.

 

Um die bestmögliche Streaming Experience bieten und so den Ertrag und die Kundenzufriedenheit steigern zu können, nutzen viele Unternehmen die Services eines CDN. Bevor Sie das richtige CDN für Ihre Video-Workflow- und Business- Anforderungen auswählen, sollten Sie jedoch zunächst Ihre spezifischen Bedürfnisse definieren.

Anhand unserer umfassenden Erfahrungen bei der Skalierung des Videostreaming-Delivery-Angebots unserer Kunden haben wir nachfolgende Checkliste entwickelt. Sie inkludiert einige entscheidende Gesichtspunkte bei der Evaluierung von CDNs für die Video-Delivery.

1. STARTEN SIE MIT DEN GRUNDLAGEN

Wo befindet sich Ihre Zielgruppe?

  • ■ Global
  • ■ Regional
  • ■ Lokal

 

Sie möchten so viele Zuschauer erreichen wie möglich. Je höher die Skalierung, desto schwieriger jedoch auch die Herausforderungen an die Technik und das Business. Es gilt nicht nur herauszufinden, wo sich die Points of Presence (PoPs) der in Betracht kommenden CDNs befinden, sondern auch wie hoch die Kapazitäten in den einzelne Regionen Ihrer Zielgruppen sind. Zudem sollten Peering-Verträge zwischen dem CDN und den lokalen Internet-Service-Providern (ISPs) für die Delivery an Ihre Zielgruppe bestehen, um Engpässe auf der „Last-Mile“ zwischen dem CDN und der Internetanbindung des Anwenders auszuschließen.

Welche Sicherheitsanforderungen bestehen für Ihren Content?

  • ■ Schutz vor Angriffen durch Distributed Denial of Service (DDoS)
  • ■ Schutz über die Web Application Firewall (WAF)
  • ■ Bot-Management
  • ■ TLS/SSL-Verschlüsselung
  • ■ Zugriffskontrolle
  • ■ Digital Rights Management (DRM) für Videos

 

Das Lizenzieren von Rechten für geschützten Video-Content umfasst auch die Durchsetzung von Lizenzvereinbarungen – suchen Sie nach einem CDN mit integriertem DRM, das Google-, Microsoft- und Apple-Systeme unterstützt. Um ein Abfangen von Content während der Übertragung zu verhindern, sollten Sie ein CDN wählen, das die TLS/SSL-Verschlüsselung im vollen Umfang unterstützt. Damit die Verfügbarkeit und Leistung auch bei Angriffen aufrechterhalten werden kann, sollten Sie nach einem CDN mit DDoS-Angriffsschutz und netzwerkintegriertem Angriffs-Scrubbing suchen. Um personenbezogene Anwenderdaten von Webanwendungen gegen Diebstahl zu schützen, ist außerdem ein WAF-Schutz erforderlich.

2. WELCHE SERVICES FÜR DIE BESTE VIDEO-DELIVERY?

Im Allgemeinen gibt es zwei Kategorien von Streaming-Video-Workflows: Live-Streaming und Video-on-Demand.

Live Video Streaming

Das Streaming von Live-Events, Spielen und anderem Live-Content ist eine Herausforderung, die mit zunehmender Skalierung wächst. Die heute gängigen Live-Streaming-Methoden HLS- bzw. MPEG-DASH-Chunk-Streaming sorgen für Delivery-Latenzzeiten, die für bestimmte zeitkritische Anwendungen inakzeptabel sein können. Mit zunehmender Nutzerzahl kann unter Umständen die Qualität leiden und einigen Anwendern der Zugang verweigert werden. Um mühelos möglichst viele Nutzer zu erreichen, sollten Sie auf Folgendes achten:

 

Schritte zum Erfolg:

  • ■ Speisen Sie Video-Streams mit der höchsten, von Ihrem Workflow unterstützten Bitrate ein. So wird bei der nachfolgenden Verarbeitung eine gleichbleibend hohe Qualität gewahrt.
  • ■ Nutzen Sie das automatisierte Transmuxing, um den eingespeisten Stream in die für die verschiedenen Endgeräte nötigen Streamingsformate zu konvertieren.
  • ■ Verwenden Sie die automatisierte Transkodierung, um die für die jeweilige Verbindungsgeschwindigkeit des Endnutzers erforderliche Bitrate bereitstellen zu können.
  • ■ Wählen Sie ein leistungsstarkes globales CDN, das nachweislich in der Lage ist, Video-Streaming mit minimalen Zwischenspeicherungen auszuliefern. Ein privates Netzwerk verhindert die Überlastung des öffentlichen Internets.
  • ■ Wenn für das Streaming eine geringe Latenzzeit wichtig ist, sollten Sie neue Technologien in Betracht ziehen, die die Verzögerung im großen Maßstab auf 6-10 Sekunden und sogar auf Sekundenbruchteile reduzieren können.

Streaming von Video-on-Demand (VOD)

Online-Videonutzer von heute erwarten eine prompte Wiedergabe und tolerieren weder Verzögerungen noch Zwischenspeicherungen. Dies gilt auch für Abfragespitzen, wenn zahlreiche Nutzer auf vielfältige Videotitel zugreifen.

 

Schritte zum Erfolg:

  • ■ Wählen Sie ein leistungsstarkes globales CDN, das nachweislich in der Lage ist, Videos mit minimalem Rebuffering zu streamen. Ein CDN mit einem privaten Netzwerk verhindert die Überlastung des öffentlichen Internets.
  • ■ Statt die einzelnen Videos in einer Vielzahl von Streamingsformaten zu speichern, sollten Sie die Methode des On-the- Fly-Transmuxing nutzen, um automatisch das richtige, vom Nutzer angeforderte Streamingformat zu erstellen und so die Speicherkosten zu reduzieren.
  • ■ Statt jedes Video verschlüsselt in zahlreichen DAM-Formaten zu speichern, lässt sich der Content mithilfe der On-the- Fly-DRM-Verschlüsselung entsprechend der jeweiligen Viewing-Anforderung schützen.
  • ■ Wählen Sie einen Origin Storage, der den Content in mehreren geografischen Regionen repliziert, die Daten automatisch vom schnellsten Speicherort liefert, und der in das CDN integriert ist.

Verwaltung von Video-Assets

Für die Verwaltung von Video-Content und dessen Aufbereitung für verschiedene Endgeräte nutzen die meisten Unternehmen ein Online-Videoportal (OVP), das eigens für die tägliche Verwaltung von Video-Streamingvorgängen entwickelt wurde.

Folgendes sollte ein OVP bieten:

  • ■ Automatische Transkodierung in Formate mit variabler Bitrate und variabler Auflösung.
  • ■ Eine Videoplayer-Anwendung, die sich in Webseiten mit HTML 5-Support einbetten lässt, um die Funktion mit modernen Browsern zu gewährleisten.
  • ■ Reportings und Analysen mit allen nötigen Informationen zur Optimierung der Kundenbindung.
  • ■ Die Möglichkeit, für Ihren Content mühelos zahlreiche Playlists zu erstellen.
  • ■ Wenn Sie beabsichtigen, Werbung in Ihren Content und Ihre Playlists zu integrieren, sollten Sie ein OVP wählen, das Standardspezifikationen für die Anzeigenschaltung wie VAST unterstützt.
  • ■ Wenn eine Integration in andere Tools erforderlich ist, sollten Sie auf die Unterstützung von APIs (Application Programming Interfaces) achten.
  • ■ Um die Verwaltung und Delivery Ihres Video-Contents nicht durch separate Systeme zu erschweren, sollten Sie ein in ein CDN integriertes OVP mit integrierten Analysen und Reportings wählen.

Serverless Computing at the Edge

Die Bereitstellung spannender Nutzererlebnisse wird für die Branche immer komplexer. Für Ihre Entwickler bedeutet dies die Integration von Services für die Video-Stream-Delivery, die Authentifizierung von Benutzern, die Personalisierung von Content, die Bereitstellung des gewünschten Videos im richtigen Format und mit der richtigen Bitrate, den Schutz Ihres Contents und vieles mehr. Parallel dazu entwerfen Sie neue Funktionen und innovative Features, um das Nutzererlebnis Ihrer Zielgruppe zu verbessern. Stellt sich die Frage, wo all diese Funktionen ausgeführt und wie sie skaliert werden sollen? Die Bearbeitung in einem zentralen Datenzentrum kann unter Umständen zu erhöhten Latenzzeiten führen, durch schleppende Übertragung das Nutzererlebnis lähmen und dabei noch zusätzliche Kosten verursachen.

 

Diese Herausforderung lässt sich durch die Implementierung eines CDN lösen, das eine mühelose Anpassung der Video-Delivery ermöglicht. Mit serverlosen Rechenkapazitäten, die Ihren Code automatisch an vielen Edge-Standorten auf der Welt verfügbar machen, einer Ausführung am Netzwerk-Edge in unmittelbarer Nähe Ihrer Endnutzer bei minimaler Latenzzeit und einer nachfragegerechten Skalierung können Sie folgende Funktionen implementieren:

  • ■ Dynamische Werbeeinbettung, um Werbeblocker zu umgehen
  • ■ Videos mit Wasserzeichen, um eine unbefugte Weitergabe zu verhindern
  • ■ Dynamische Anpassung der Bildgröße, um die Bildschirmauflösungen zu optimieren
  • ■ Implementierung einer Zugangskontrolle, um den Content-Zugriff auf Abonnenten zu beschränken und andere Nutzer zu einem zeitlich begrenzten Probeabo weiterzuleiten

3. IMPLEMENTIERUNG IHRER CDN-LÖSUNG

Wenn die Online-Video-Delivery noch Neuland für Sie ist, könnte Sie eine schlüsselfertige Lösung eines erfahrenen Full- Service-CDN- Anbieters am schnellsten zum Erfolg führen. Wenn Sie bereits über einige Kapazitäten aber noch keine komplette End-to-End-Lösung verfügen, sollten Sie die Lücke in Ihrer Lösung durch zusätzliche Funktionen überbrücken. Hier einige weitere hilfreiche Einblicke.

Ihre Roadmap

Bewertung und Planung:

  • ■ Definieren Sie die Ziele, die Sie innerhalb eines machbaren Zeitfensters erreichen möchten.
  • ■ Bewerten Sie Ihren aktuellen Stand und inwiefern jede einzelne Komponente zukunftsfähig ist.
  • ■ Identifizieren Sie die für die Umsetzung Ihrer Video-Delivery-Ziele zu überbrückenden Lücken.
  • ■ Ermitteln Sie, welche Lösungen und Funktionen erforderlich sind, um die Lücken zu schließen und einen Plan aufzustellen.

 

Für einen sicheren Erfolg ist es wichtig, sich über diese grundlegenden Aspekte im Klaren zu sein. An dieser Stelle kann ein fundierter Rat eines erfahrenen CDN-Anbieters extrem hilfreich sein. Profitieren Sie von seinen Erfahrungen.

 

Legen Sie fest, welche Funktionen für Ihren Bedarf entscheidend sind:

  • ■ Leistungsstarke Video-Delivery in allen Regionen
  • ■ Video-Verschlüsselung in allen herkömmlichen Streamingformaten und -bitraten
  • ■ Automatische Geräteerkennung und Content-Delivery für jedes Gerät im optimalen Format
  • ■ Content-Zugriffskontrollen wie DRM und Geo-Blocking zur Beschränkung unberechtigter Zugriffe
  • ■ Cloud-Sicherheitsfunktionen wie DDoS-Eindämmung und WAF-Schutz
  • ■ Origin-Storage-Optimierung für eine schnelle Delivery von Streaming-Video-Content
  • ■ Online-Videoportal zur Verwaltung von Video-Content
  • ■ Reportings und Analysen zur Maximierung des Wertes Ihrer Video-Assets
  • ■ Adserver-Support
  • ■ Konfigurations- und Self-Provisioning-Tools für eine leichtere Content-Verwaltung und -Delivery (webbasiertes Verwaltungsportal und/oder APIs)

 

Ihre Videostreaming-Lösung sollte Anwendern ein qualitativ hochwertiges Online-Viewing-Erlebnis und leicht zu verwaltende, kosteneffektive Abläufe bieten. Dazu sind in der Regel viele der in der oben stehenden Checkliste genannten Funktionen erforderlich. Sie haben die Möglichkeit, die Lösung inhouse zu entwickeln und zu implementieren, professionelle Services zu nutzen oder sich für eine schlüsselfertige Lösung eines Full-Service-CDN zu entscheiden.

Fachkräfte und Support

Bei Problemen bei der Video-Delivery zählt jede Minute. Um Ausfallzeiten zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr CDN einen Sofort-Support bieten kann.

Support bei Störungen:

  • ■ Bietet der Anbieter einen Rund-um-die-Uhr-Support?
  • ■ Ist der Live-Support verfügbar oder wird nur ein E-Mail- und Chat-Support angeboten?
  • ■ Wie viel berechnet der Anbieter für den Support?
  • ■ Ist der Support in mehreren Regionen und in verschiedenen Sprachen verfügbar?
  • ■ Verfügt das CDN über ein rund um die Uhr geöffnetes Network Operations Center, das eine effiziente Traffic-Delivery gewährleisten kann?
  • ■ Bietet das CDN ein geeignetes System, um Kunden über planmäßige Wartungen und temporäre Störungen zu benachrichtigen?

Lassen Sie sich von Experten führen

Wenn Sie neue Funktionen implementieren, um auf wechselnde Anforderungen eingehen zu können, kann eine Betreuung durch erfahrene Fachleute außerordentlich wertvoll sein. Einige CDN-Anbieter haben Inhouse-Experten, die als Erweiterung Ihres Teams fungieren und mit ihrer Expertise Lösungen drastisch verschlanken können.

  • ■ Verfügt Ihr CDN-Anbieter über ein Expertenteam, das Ihnen durch professionelle Services bei der Optimierung Ihrer ersten Bereitstellung helfen kann?
  • ■ Verfügt Ihr CDN-Anbieter über einen fachkundigen Support für große Events?
  • ■ Ist ihr CDN-Anbieter in der Lage, zu Workflows zu beraten und Best Practices umzusetzen?
  • ■ Bitten Sie um Beispiele, in denen das CDN bei anderen Kunden mit dem gleichen Serviceumfang, den auch Sie planen, ähnliche Probleme lösen konnte.

NÄCHSTE SCHRITTE

Der vorliegende Leitfaden soll Ihnen helfen, das CDN auszuwählen, das für Ihre Video-Delivery-Anforderungen am besten geeignet ist. Berücksichtigt werden dabei das veränderte Nutzerverhalten, das wir angesichts der aktuellen „Business as [un]usual“-Situation beobachten können.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie die grundlegenden Aspekte verstehen, unabhängig davon, ob Sie Live-Streaming, On-Demand- Videos oder beides anbieten. Machen Sie sich mit Trends vertraut und kooperieren Sie mit Partnern, denen Sie vertrauen können. Bewerten Sie Ihre aktuellen Funktionen und potenzielle Schwachstellen. Benötigen Sie eine leistungsstarke schlüsselfertige Lösung, Produkte und Services „à la carte“ ergänzend zu Ihrem aktuellen Funktionsumfang, oder brauchen Sie nur einen schnellen Transportweg für Ihren bestehenden Workflow? Sehen Sie nach einem CDN mit Know-how im Bereich Video-Delivery um, das die von Ihnen benötigten Services bietet und Ihre Übergangsphase durch fachkundige Hilfe begleiten kann. Wenn Sie all diese Punkte bei Ihrer Anbieterauswahl berücksichtigen, werden Sie den richtigen Partner für Ihren langfristigen Erfolg in der Welt von heute finden.

KOSTENLOSER TEST

Sie beabsichtigen, CDN-Services in Anspruch zu nehmen? Dann fordern Sie bei Limelight einen kostenlosen Test an. Geben Sie uns Gelegenheit, Sie von der Qualität der Limelight-Lösungen zu überzeugen. Für jeden von uns ist das oberste Ziel, Ihnen und Ihren Kunden das beste Nutzererlebnis zu bieten - täglich rund um die Uhr.

 

Erfahren Sie mehr unter :https://de.limelight.com/free-trial/.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR CDN-AUSWAHL

Durchgängig hochwertige Online-Erlebnisse entscheiden über Ihren Erfolg bei der Live- oder On-Demand-Video-Delivery. Ein CDN kann Ihnen helfen, dieses Ziel zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter https://www.limelight.com/products/video-delivery/.